Deutscher Evangelischer Kirchentag

Wir waren in Berlin!!! Ein tolles Erlebnis:

Die Facts in Kürze:

Über 150000 Besucher und wir waren dabei!"

Über 90 TeilnehmerInnen aus Oppenheim und Rheinhessen sind mit uns gefahren, davon fast 40 Jugendliche

63 Personen haben in einer Schule in Berlin Dahlem gewohnt die übrigen im Hotel oder bei privaten Gastgebern

Das Gemeindehaus in Berlin-Dahlem war jeden Tag Ausgangspunkt für den Besuch des Kirchentags. Es war 1933 der Ort an der die Bekenntnissynode der Bekennenden Kirche gegen den Nationalsozialismus tagte.

Besondere Veranstaltungen wurden von den Teilnehmern mit Begeisterung besucht: Bibelarbeiten bei Frau Pfrin.Käsmann, Herrn Schäuble, EKD-Vorsitzenden Bedford-Strohm, Herrn Ministerpräsident Kretschmann, Eckhardt von Hierschhausen

Das Konzert der Wise Guys und der Auftritt von Ex-Präsident Obama waren besondere Anziehungspunkte.....und der riesengroße Markt der Möglichkeiten mit den unterschiedlichsten Ausstellern und Gesprächspartnern

aus der christlichen und anderen Welt.

Der Sonntag in Wittenberg war der "heißeste Abschluß" .... ein langer Fußweg, sogar über eine Pontonbrücke der Bundeswehr über die Elbe. Ein toller Gottesdienst mit beschwingter Musik und einer klaren Message vom

Bischof aus Kapstadt an die Jugendlichen : Laßt Euch nicht entmutigen und laßt Euch auch über die vielen Unsicherheiten hinaus zu einem Handeln ermutigen dass Frieden, Versöhnung im Geiste Jesu schafft. Das Hohelied der Liebe

wurde in diesem Gottesdienst in schöner Weise intoniert und die Gottesdienstbesucher mit hineingenommen.

Anstrend war es für Alle die dabei waren..... aber auch schön, so daß wir im Jahr 2019 auf jeden Fall wieder am Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund teilnehmen werden!

Ein Dank an alle die Mitgemacht haben, Mitgeholfen haben dass die Fahrt gelingt. Besonders den jungen ehrenamtlichen Betreuern David N. Mayer, Marius Reuter, Philipp Monnard und Frieder Eisen, Pfr. Johannes Hoffmann

Euer Dekanatsjugendreferent Wilfried Rumpf